Aktuell im Septime Verlag lieferbar!
Prolit Partner Programm - Kooperationsvereinbarung
Prolit Partner Programm - Kooperationsvereinbarung
Schnellsuche   
   

Vollanzeige zurück 

 
 
Kienzle,Ulrich
Tödlich Naher Osten
ISBN:  9783944660127
Verlag:sagas.edition
Preis: 19,99 EUR   In den Warenkorb legen  
Allein im ersten Halbjahr des Jahres 2017 kamen auf der zentralen Mittelmeer-Route 1.850 Flüchtlinge ums Leben. So schockierend diese Nachricht ist, sie fügt sich nahtlos ein in die Geschichte einer tragischen Nachbarschaft: Seit Jahrhunderten verbindet Europa und die arabische Welt eine tödliche Nähe. Ulrich Kienzle reflektiert und analysiert die Ereignisse im Nahen Osten. Er blickt zurück in die Geschichte, berichtet von seiner Zeit als Nahost Korrespondent - und von seinen aktuellen Reisen. Denn auch mit seinen 81 Jahren bereist er noch immer regelmäßig die Länder dieser Region. So gelingt ihm auf äußerst unterhaltsame und faszinierende Weise, das Chaos im Orient begreifbar zu machen.

Autorenportrait
»Noch Fragen, Kienzle?« Diese Frage seines Partners Bodo Hausers im ZDF-Magazin »Frontal« machte aus dem Top-Journalisten eine TV-Legende. Ulrich Kienzle begann seine TVKarriere beim SDR in Stuttgart. Er berichtete für die ARD aus dem Nahen Osten, leitete bis 1993 die ZDFHauptredaktion Außenpolitik und moderierte das ZDF»auslandsjournal«. Als einer der ersten westlichen Journalisten interviewte er Anfang der 1970er Jahre den damals jungen Rebellen Muammar alGaddafi und als letzter westlicher Journalist den Irakischen Diktator Saddam Hussein.

Klappentext
Ulrich Kienzles Buch hat zwei Ebenen: Neben seinen elf Reportagen aus elf Ländern stellt er elf Menschen in Kurzporträts vor. Auf diese Weise bekommen seine Geschichten Gesichter. Das Besondere: Alle diese Menschen leben zur Zeit in Deutschland. Sie sind hier im Exil wie der türkische Journalist Can Dündar oder die tunesische Schriftstellerin Najet Adjouani. Sie sind übers Mittelmeer geflohen wie die syrische Künstlerin Rasha Deeb. Sie leben seit Jahren hier wie der marokkanische Sozialarbeiter Rachid El Mellah oder der ägyptische Priester Boutos Shehata. Auf diese Weise gelingt dem Autor, ein Brückenschlag zwischen dem Orient und dem Westen. Und eine Momentaufnahme aus dem deutschen Sommer 2017.
 Über den Autor:
»Noch Fragen, Kienzle?« Diese Frage seines Partners Bodo Hausers im ZDF-Magazin »Frontal« machte aus dem Top-Journalisten eine TV-Legende. Ulrich Kienzle begann
seine TVKarriere beim SDR in Stuttgart. Er berichtete für die ARD aus dem Nahen Osten, leitete bis 1993 die ZDFHauptredaktion Außenpolitik und moderierte das ZDF»auslandsjournal«. Als einer der ersten westlichen Journalisten interviewte er Anfang der 1970er Jahre den damals jungen Rebellen Muammar alGaddafi und als letzter westlicher Journalist den Irakischen Diktator Saddam Hussein.
 Über den Titel:
Allein im ersten Halbjahr des Jahres 2017 kamen auf der zentralen Mittelmeer-Route 1.850 Flüchtlinge ums Leben. So schockierend diese Nachricht ist, sie fügt sich nahtlos ein in die Geschichte einer tragischen Nachbarschaft: Seit Jahrhunderten verbindet Europa und die arabische Welt eine tödliche Nähe. Ulrich Kienzle reflektiert und analysiert die Ereignisse im Nahen Osten. Er blickt zurück in die Geschichte, berichtet von seiner Zeit als Nahost Korrespondent - und von seinen aktuellen Reisen. Denn auch mit seinen 81 Jahren bereist er noch immer regelmäßig die Länder dieser Region. So gelingt ihm auf äußerst unterhaltsame und faszinierende Weise, das Chaos im Orient begreifbar zu machen.

Erreichbarkeit im Weihnachtsgeschäft

Auch dieses Jahr ist in der Vorweihnachtszeit unsere Verlagsbetreuung/Bestellannahme länger erreichbar.

An allen Arbeitstagen ab Freitag dem 1. Dezember bis 18.00 Uhr
(sonst freitags ja 'nur' bis 17.00 Uhr). Zusätzlich an den Advents-
samstagen von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Der Prolit-Partner-Programm-Newsletter liegt für Sie bereit:

aktueller PPP-Newsletter


Keine Vorschau erhalten?
Vorschau verlegt?
Kein Problem: finden Sie hier (fast) alle Vorschauen von bei Prolit ausliefernden Verlagen


Prolit empfiehlt VLB-TIX:

Werden Sie Premium-Verlag bei VLB-TIX und nutzen Sie die umfangreichen Möglichkeiten der Novitätenpräsentation in VLB-TIX.


Das Rundum-Sorglos-Paket

Seit dem Start Anfang Mai 2006 haben sich bereits über 1.400 Buchhandlungen für das
Prolit-Partner-Programm (PPP)
entschieden. 


Beste Auslieferung 2010!!!

Vier Mal in Folge = seit über
8 Jahren wählt der Buchhandel
Prolit immer wieder zur
besten Auslieferung.