Prolit Partner Programm - Kooperationsvereinbarung
Prolit Partner Programm - Kooperationsvereinbarung
Prolit Partner Programm - Kooperationsvereinbarung
Schnellsuche   
   

Vollanzeige zurück 

 
 
Andres,Stefan
Tanz durchs Labyrinth
Lyrik - Dramen - Hörspiel
Hrsg.:Hrsg. v. Conter, Claude D. /Große, Wilhelm /Lermen, Birgit
Format:ca. 320 S.;
Einband:Gb
Erschienen: 10.2012
ISBN:  9783835309166
Verlag:Wallstein Verlag GmbH
Preis: 28,00 EUR   In den Warenkorb legen  
Stefan Andres ist bis heute vornehmlich als Autor von Romanen, Novellen und Kurzgeschichten sowie als Essayist bekannt. Weniger bekannt ist, dass Andres vor allem in der Nachkriegszeit auch Lyrik, Theaterstücke und Hörspiele verfasste. Aus einer Vielzahl von Texten werden in diesem Auswahlband erstmals die Gedichtsammlung »Der Granatapfel« (1950), die Hörspielproduktion »Sperrzonen« (1957) und das Schauspiel »Tanz durchs Labyrinth« (1948) zugänglich gemacht. Sie zeugen nicht nur von der Vielseitigkeit und Vielgestaltigkeit von Stefan Andres' Werk, sondern rufen auch ein vergessenes Kapitel der Nachkriegsliteratur in Erinnerung. Der Band folgt den Erstdrucken. Ein ausführliches Nachwort informiert über die Entstehungs-, Deutungs- und Rezeptionsgeschichte der Texte.
 Über den Autor:
Stefan Andres

(1906 1970) gilt als einer der wichtigsten Vertreter der inneren Emigration und war nach dem Zweiten Weltkrieg ein vielgelesener Autor. Zu seinen bekanntesten Werken zählen 'Der Knabe im Brunnen' (1953), und 'Wir sind Utopia' (1943).



Die HerausgeberClaude D. Conter, geb. 1974, Mitarbeiter am Luxemburger Literaturarchiv; Lehre und Forschung an den Universitäten in Bamberg, Trier, München, Sewanee (USA) und Luxemburg.

Veröffentlichungen u.a.: Jenseits der Nation - das vergessene Europa des 19. Jahrhundert (2004).Wilhelm Große, geb. 1948, Lehrbeauftragter an der Universität Trier für Neuere Deutsche Literatur und Literaturdidaktik.

Veröffentlichungen u.a.: Stefan Andres. Ein Reader zu Person und Werk (Hg., 1980).Birgit Lermen, geb. 1935, em. Professorin für Neuere Deutsche Literatur an der RWTH Aachen und an der Uni Köln.

Veröffentlichungen u.a.: Stefan Andres. Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts (Mithg., 1999).
 Über den Titel:
Stefan Andres ist bis heute vornehmlich als Autor von Romanen, Novellen und Kurzgeschichten sowie als Essayist bekannt. Weniger bekannt ist, dass Andres vor allem in der Nachkriegszeit auch Lyrik, Theaterstücke und Hörspiele verfasste. Aus einer Vielzahl von Texten werden in diesem Auswahlband erstmals die Gedichtsammlung 'Der Granatapfel' (1950), die Hörspielproduktion 'Sperrzonen' (1957) und das Schauspiel 'Tanz durchs Labyrinth' (1948) zugänglich gemacht. Sie zeugen nicht nur von der Vielseitigkeit und Vielgestaltigkeit von Stefan Andres' Werk, sondern rufen auch ein vergessenes Kapitel der Nachkriegsliteratur in Erinnerung. Der Band folgt den Erstdrucken. Ein ausführliches Nachwort informiert über die Entstehungs-, Deutungs- und Rezeptionsgeschichte der Texte.

Ab sofort ist eine große Anzahl an Vorschauen für Herbst 2020 unter Vorschauen verfügbar.

Viele Vorschauen sind auch auf VlB-TIX verfügbar: bitte folgen Sie den angegebenen Links.

Der Prolit-Partner-Programm-Newsletter liegt für Sie bereit:


aktueller PPP-Newsletter

Neu bei Prolit

 

Prolit empfiehlt VLB-TIX:

Werden Sie Premium-Verlag bei VLB-TIX und nutzen Sie die umfangreichen Möglichkeiten der Novitätenpräsentation in VLB-TIX.


Das Rundum-Sorglos-Paket

Seit dem Start Anfang Mai 2006 haben sich bereits über 1.700 Buchhandlungen für das
Prolit-Partner-Programm (PPP)
entschieden.